Zum Inhaltsverzeichnis

Virtuelles Magazin 2000


Ralf Witthaus

Das Bohrloch nach Neuseeland

HN12095676
HN12098425

Wo kommt man eigentlich an, wenn man unter seinen Füßen bohrt?

Als siebenjähriger Junge frage ich meinen Vater, wo wir ankommen, wenn wir unter unseren Füßen bohren. Er antwortet mir "Neuseeland". Auch wenn wir wissen, dass die Erde eine Kugel ist, können wir uns da wirklich sicher sein? Wer hat das denn schon mal ausprobiert? Mich fasziniert das kollektive Wissen von etwas, zu dem es keinen adäquaten persönlichen Erfahrungshorizont gibt.

"Wo ist das Bohrloch nach Neuseeland?", steht im Juni 2012 in der Zeitung. Ich suche einen möglichen Ort in meiner Heimat – und Menschen melden sich: Private, Unternehmen, Städte. Ich fahre durch die vier Städte die mit meiner Herkunft verbunden sind: Bad Oeynhausen, Löhne, Herford, Bielefeld. Dort treffe ich Menschen, besichtige Orte und diskutiere was stellvertretend für OWL in Neuseeland erscheinen kann. Es sind viele Orte: 25 mögliche Plätze um von der Heimat in die Ferne zu verweisen.

HN12097622
HN12096408

Im Juli 2012 sind zwei Standorte gefunden. Zwei Orte mit genug Rasen für zwei Zeichnungen, die die Landschaft am anderen Ende der Welt spiegeln. Als deutscher Standort ist in Löhne der Hof Bröer in der Bültestrasse 132-136 gewählt worden. Seinen Kontrapunkt findet die Zeichnung in Auckland im Botanischen Garten.

HN12099404
HN12099712a

Im September und Oktober geht das Projekt in seine Realisation. Im Rasen werden Bäume, Häuser und Skulpturen gezeichnet. Hunderte von Stunden mäht, misst und recht das Team den Rasen. Das Bohrloch wird Realität. Vom Rande kann man Richtung Erdmittelpunkt springen. Und schon steht man am fernsten Ort des Planeten.

HN12099717a
HN12099482

Mit einem Flugzeug wäre die direkte Strecke von 12.600 km ohne nachzutanken innerhalb von 13 Stunden zu schaffen. Das wäre eine Revolution für den Personenfernverkehr. Und Löhne würde einen Aufschwung erleben, der seinem Namen eine neue Bedeutungsebene verleihen würde. Unser Bohrloch misst 92 Meter Durchmesser, das Bohrloch reicht also auch für die ganz großen Passagierflugzeuge.

HN12100423
HN12100949
// Sehr geehrte Damen und Herren,
// Dear Sir / Madame
 
 
// das Bohrloch nach Neuseeland ist fertig gestellt.
// The borehole to New Zealand is completed.
WEBbreitRalfWitthausDasBohrlochnachNeuseelandFotoHaraldNeumann
// Bitte reisen Sie ab jetzt nur noch über Löhne/Ostwestfalen nach Neuseeland.
// Sie erreichen den Botanischen Garten von Auckland über die Bushaltestelle am Hof Bröer in der Bültestrasse 132-136, 32584 Löhne.
// Please travel to New Zealand from now via Löhne/Germany.
// You will reach the Auckland Botanic Gardens via the bus stop at the Bröer farmyard, Bültestrasse 132-136, 32584 Löhne.
// Für Reisende aus Auckland: Übernachtungen auf dem Hof Bröer sind nach Absprache möglich.
// For travelers from Auckland: accommodation at the farmyard is possible on request.
// Die INTERNATIONALE RASENSCHAU 2012 wird mit dem Katalog "The Appointment - Das Bohrloch nach Neuseeland" dokumentiert. Dieser erscheint im Dezember 2012 im Verlag DIE NEUE SACHLICHKEIT. 18 Euro, 52 Seiten, 21cm x 14,8cm, Softcover, ISBN 978-3-942139-47-2.
// The INTERNATIONAL LAWN SHOW 2012 will be documented by the catalogue “The Appointment - Das Bohrloch nach Neuseeland”. This catalogue will be published by DIE NEUE SACHLICHKEIT in December 2012. (52 pages, 21cm x 14,8cm, softcover, ISBN 978-3-942139-47-2).
// Eine Deluxe-Variante mit kleiner Zeichnung kostet 40 Euro. ISBN 978-3-942139-48-9. Bitte wenden Sie sich an den Verlag: http://www.chsbooks.de/product/9783942139472/
// A deluxe version together with a small drawing is available for 40 Euro (ISBN 978-3-942139-48-9). To order the catalogue, please contact the publisher:
http://www.chsbooks.de/product/9783942139472/
// Das Bohrloch nach Neuseeland ist ein Projekt im Vorlauf der Ausstellung "Nutzflächen / OWL3" des Museums Marta Herford (2013).
// The Borehole to New Zealand is an introductory project of the "Productive Land / OWL3" Exhibition at the Marta Herford Museum (2013).
// Das Projekt wurde realisiert in Zusammenarbeit mit: Marta Herford, Kulturbüro Löhne, Auckland Botanic Gardens, STIHL, Mango NZ und MSL Germany und der Smaragd Medien GmbH.
// The project has been organized in cooperation with: Marta Herford, Kulturbüro Löhne, Auckland Botanic Gardens, STIHL, Mango NZ und MSL Germany und der Smaragd Medien GmbH.
HN12100377
HN12100492

Fotos: Harald Neumann

// Mehr Infos? Auf unserer Webseite ist in dem Blog umfangreiches tägliches Fotomaterial von unserer Reise hinterlegt.
// You would have more informations? At our website there are lots of daily fotos and informations of our travel in the blog.
 
www.ralfwitthaus.de
oder auch:
www.facebook.com/Rasenmaeherzeichnungen
 
 
 
// Mit freundlichen Grüßen,
// With kind regards,
 
Ralf Witthaus
 
 
 
http://www.youtube.com/watch?v=OG58miwKcCY&feature=share&list=ULOG58miwKcCY
 
http://www.youtube.com/watch?v=erQRNNhFF1k&feature=share&list=ULerQRNNhFF1k