Zum InhaltsverzeichnisVirtuelles Magazin 2000 

Ausgabe 37 - 1.7.2006
 
Anmerkung
 
Abgetaucht. Aufgetaucht. Kann ein Magazin im Netz immer wieder erscheinen, ohne allmählich zu verschwinden? Kann ein Text, kann ein gedrucktes Bild immer wieder auftauchen, ohne im Papiercontainer zu landen. Wie viele Zeitschriften haben Autoren und Leser schon entsorgt?
Aufzufinden sind sie meist nicht mehr. Jedenfalls nicht im privaten Haushalt. Vom Virtuellen Magazin bleiben alle Nummern. Bereit für den Zugriff. 1 bis 37. Erleichtert durch ein Suchsystem, das nach Namen und Begriffen alles findet. 37 Nummern zum Blättern. Neu erschienen Berichte über ägyptische Kunst aus dem Meer. Aufgetaucht. Erotische Fotokunst, Fotograf Marcello Rubini in Schloss Wrodow. Mutierte Wanzen und andere Insektenarten sind das Thema der Zeichnungen von Cornelia Hesse-Honegger, Formen der Natur, millimetergenau gezeichnet. Im virtuellen Raum simulierte Natur ist zu finden in Form der Nacht- und Höhlenlandschaften von Annette Bültmann. Mohnkreise als Land Art, Projekt von Ulrich Mertens. Mail Art als Kontakt Medium, montiert und versendet von Rolf Liccini. Auf einem Traumschiff geht Eva Mahn auf eine Reise, die nicht nur ein Traum ist. Neu eingerichtet ist eine Kampfzone. Nicht die erweiterte von Michel Houellebecq, aber ein Feld zum Streit. Hier für die Rettung eines Kulturdenkmals, des Hans Sachs Hauses in Gelsenkirchen, Roland Günter im Kampf mit der Stadtverwaltung. Da über den Erhalt eines Naturstücks, Streiter Hartmut Barth-Engelbart. Dort der Kampf um das Erfinderrecht von Timm Ulrichs. Und wieder klingt am Ende ein Klagelied Adieu Bielefeld von Jana Scheerer, zu der immer wieder bei uns auftauchenden Unstadt, mit welcher das Virtuelle Magazin heiter und immer weiter verbunden bleibt.
 
Die VM 2000 - Redaktion





http://www.vm2000.net/index37.html