Zum InhaltsverzeichnisVirtuelles Magazin 2000 

Brit Susann Hanstein

El ave migratoria

Es ist Brit's Art & Promotion und dem kolumbianischen Künstler Oswaldo Pulido eine besondere Ehre und große Freude, anläßlich des Jahrestages des Ibero-Amerika Vereins in Hamburg und insbesondere des Besuches des kolumbianischen Präsidenten  Álvaro Uribe Vélez, die Kunstausstellung mit dem Titel "El ave migratoria" präsentieren zu können.

Mit seinen Skulpturen wird uns der Künstler Oswaldo Pulido in seine kolumbianische Welt entführen. Seine Arbeiten signalisieren eine Leichtigkeit der Elemente und  zeigen uns dennoch eine weitreichende und tiefgründige Verknüpfung mit der präkolumbianischen Geschichte, die in seinen Skulpturen verschmilzt mit dem heutigen kolumbianischen Lebensgefühl, aber auch den Einflüssen zahlreicher Impressionen aus anderen Lebensräumen.

Mi libertad

Oswaldo, ein Künstler mit einer ausgeprägten philosophischen Geisteshaltung, gelingt es trotz oder eben seiner minimalistischen Arbeits- und Ausdrucksform seinen Skulpturen ungeheuerliche Kraft Ausstrahlung und Dominanz zu verleihen.

Die Lebensfreude und Spiritualität, die Oswaldo ausstrahlt, finden wir in seinen Arbeiten und Arbeitstiteln wieder.

Oswaldo Pulido's künstlerische Kreativität wurzelt in Mythen, Traditionen und Legenden, die aus dem indianischen und präkolumbianischen Kulturkreis stammen.

In seiner Kindheit wurde Oswaldo durch seine Großeltern und Eltern sehr früh an archäologische Funde dieses Kulturkreises herangeführt. Die Reichhaltigkeit, Fülle und Vielfalt der überlieferten Geschichten und Mythologien der indianischen Geschichte ist zu Oswaldo's späterem Fundus in der Formgebung seiner Skulpturen geworden. Viele seiner Skulpturen verkörpern bestimmte Personen und Ahnen der Vergangenheit, aber auch der Gegenwart seines Lebens und seines sozialen Umfeldes. Die Formen stehen hinsichtlich der Parallelität, der klaren Linien, dem Gleichgewicht und der Farbgebung der Figuren von schwarz, rot und gelb ganz im Sinne der Symbolik und der Mythologien.

Oswaldo wurde 1955 in Bogotá als 11. Kind von 18 Geschwistern geboren. Seine bereits in der Kindheit begonnene künstlerische Laufbahn setzte er mit dem Abschluß an der Kunstakademie Düsseldorf fort. Über dies hinaus absolvierte er auch eine Architektenausbildung an der Universität in Köln.

Seit Beginn seines künstlerischen Schaffens in Kanada im Jahr 1981 sind Oswaldo's Arbeiten in Ausstellungen in der Schweiz, Belgien, Luxemburg, Frankreich, Holland, Österreich, Spanien, Finnland, Schweden, Ungarn, Italien und Deutschland gezeigt worden und seine Werke zählen heute zu begehrten Sammlerobjekten und befinden sich in zahlreichen privaten und öffentlichen Sammlungen.
  
Nicht nur die Skulpturen sind bestechend und berühren uns, sondern auch der Schöpfer der Skulpturen selbst, Oswaldo Pulido, ein Mensch mit einem unglaublich reichen Charakter und einer großen Persönlichkeit.




http://www.brits-art.com/